Allgemeine Geschäftsbedingungen GLAMOUR Shopping-Market

Event-AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR EVENTS DER CONDÉ NAST VERLAG GMBH, Stand: Januar 2019

1. Geltungsbereich

1.1 Für alle Seminare, Coaching, Classes, Workshops, Events (z.B. Parties) und Konferenzen oder ähnliche Veranstaltungen (nachfolgend insgesamt „Events“ genannt), welche durch die Condé Nast Verlag GmbH, Oskar-von-Miller-Ring 20, D-80333 München, Tel. +49 (0)89 38 10 4-0, Fax: +49 (0)89 38 10 4-230; E-Mail: empfang@condenast.de, Deutschland (nachfolgend „Condé Nast“ genannt) sowohl offline als auch online veranstaltet werden, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „Event-AGB“ genannt).

1.2 Soweit bei der Anmeldung weitere Teilnahmebedingungen (z.B. Zeitraum, Zahlungskonditionen) benannt werden, gehen diese diesen AGB vor.

1.3 Eventuelle weitere oder abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers oder Dritter werden nicht akzeptiert.

2. Technische Schritte zur Anmeldung; Anmeldung und Teilnahme; Vertragssprache

2.1 Um sich für Events anzumelden, muss der Teilnehmer die als Pflichtfelder gekennzeichneten Informationen während des Anmeldevorgangs auf der jeweiligen Website („Portal“) oder einem etwaigen schriftlichen Anmeldeformular ausfüllen und absenden. Das Absenden geschieht entweder durch Klicken auf den am Ende des Formulars befindlichen Button (bei kostenpflichtiger Anmeldung mit „zahlungspflichtig bestellen“ oder einer ähnlich eindeutigen Formulierung versehen) oder Absenden des schriftlichen Anmeldeformulars per Post oder Fax an die auf dem Anmeldeformular angegebenen Kontaktdaten.

2.2 Die Darstellung eines Events im Portal stellt lediglich eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots des Teilnehmers zur Anmeldung dar. Die Anmeldung zu einem Event stellt ein Angebot des Teilnehmers dar. Der Erhalt einer eingegangenen Anmeldung wird durch eine E-Mail von Condé Nast unverzüglich bestätigt, womit ein Vertrag zustande kommt (Bestellbestätigung).

2.3 Die Bestellbestätigung enthält die vom Teilnehmer im Rahmen der Anmeldung gemachten Angaben sowie diese AGB („Vertragstext“). Für den Vertragsschluss stehen Deutsch und Englisch als Vertragssprache zur Verfügung. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch Condé Nast erfolgt nicht.

2.4 Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihrer Eingangsuhrzeit bei Condé Nast bearbeitet. Kann die Anmeldung für einen gewünschten Event mangels freier Plätze nicht berücksichtigt werden wird der Teilnehmer darüber informiert, dass seine Teilnahme nicht möglich ist. Condé Nast weist den Teilnehmern ggf. auf alternative Events oder Termine hin.

2.5 Der Teilnehmer erhält nach Zahlungseingang eine Teilnahmebestätigung oder ein Ticket übermittelt. Dieses kann ihm elektronisch (z.B. als Link oder per E-Mail) oder postalisch an die von ihm angegebenen Kontaktdaten zugestellt werden.

3. Eventgebühr; Fälligkeit; Zahlungsarten

3.1 Alle im Rahmen des Angebots eines Events angegebenen Kosten für die Teilnahme an einem Event („Eventgebühr“) stellen Gesamtpreise dar, verstehen sich also inklusive aller Steuern, Abgaben und etwaiger Zusatzkosten. Die Eventgebühr ist mit Vertragsschluss (Bestellbestätigung) fällig.

3.2 In der Eventgebühr enthalten sind die Kosten für die dem Teilnehmer bei der Durchführung des Events überlassenen Unterlagen (insgesamt „Eventinhalte“ genannt), sofern dafür nicht zusätzliche Kosten im Rahmen des Angebots ausgewiesen sind.

3.3 Anreise- oder Übernachtungskosten sind nicht in der Eventgebühr enthalten, es sei denn dies ist im Angebot entsprechend ausgewiesen. Sofern im jeweiligen Hotel oder in der Nähe des Veranstaltungsorts, in welchem der Event stattfindet, besondere Zimmerkontingente zu Sonderpreisen zur Verfügung stehen, ist dies im Rahmen des Angebots ausgezeichnet oder wird von Condé Nast dem Teilnehmer mit der Teilnahmebestätigung mitgeteilt. Der Teilnehmer muss die Reservierung für solche Kontingente selbst vornehmen. Solche Kontingente sind zeitlich befristet und deren Anzahl ist limitiert.

3.4 Für weitere, nicht als Bestandteil des Events im Rahmen des Angebots ausgewiesene Verpflegungskosten wie Getränke, Pausenbewirtung bzw. gegebenenfalls ein Mittag- oder Abendessen während oder nach dem Event oder andere nicht ausdrücklich in der Eventgebühr enthaltene Leistungen, behält sich Condé Nast vor, eine gesonderte Vergütung zu verlangen.

3.5 Die Zahlung der Eventgebühr ist per Kreditkarte, Bankeinzug und – soweit im Einzelfall bei der Anmeldung angegeben - auch per Überweisung und PayPal möglich.

4. Durchführung der Veranstaltung; Änderungen

4.1 Condé Nast schuldet dem Teilnehmer die ordnungsgemäße Durchführung der gebuchten Events in dem in der Teilnahmebestätigung mitgeteilten zeitlichen, örtlichen und personellen Rahmen. Die Events werden von qualifizierten Referenten vorbereitet und durchgeführt. Condé Nast leistet dem Teilnehmer keine Gewähr für den Eintritt eines bestimmten Erfolges aufgrund seiner Teilnahme.

4.2 Für Events, die online durchgeführt werden, ist der Teilnehmer verpflichtet auf seine Kosten für die bei Anmeldung und nochmals in der Teilnahmebestätigung angegebenen technischen Voraussetzungen (z.B. bzgl. Hard- oder Software sowie Internetverbindung) zu sorgen.

4.3 Unwesentliche Änderungen in der Planung und Organisation eines Events und im Rahmen des damit zusammenhängenden Programmes behält sich Condé Nast ebenso wie einen Referentenwechsel durch einen anderen Referenten, der gleichwertig die Leistungen des ursprünglichen Referenten erbringen kann, aus wichtigem Grunde vor. Ein wichtiger Grund ist gegeben, wenn ein Referent aufgrund einer Terminkollision, Krankheit oder höherer Gewalt nicht erscheinen kann.

4.4 Condé Nast behält sich vor, einen Event wegen Nichterreichens der sich aus dem Angebot ergebenden erforderlichen Teilnehmeranzahl bis zu zwanzig (20) Werktage vor dem Event oder infolge höherer Gewalt abzusagen.

4.5 Über Änderungen von Zeit oder Ort des Events und über wesentliche Änderungen im Ablauf eines Events sowie über eine Absage informiert Condé Nast den Teilnehmer unverzüglich an die von ihm angegebenen Kontaktdaten.

4.6 Im Fall einer wesentlichen Änderung von Zeit, Ort oder Inhalt der Veranstaltung hat der Teilnehmer das Recht, innerhalb von fünf (5) Werktagen nach Erhalt einer entsprechenden Mitteilung von dem Vertrag zurückzutreten. Im Fall des Rücktritts sowie im Fall einer Absage des Events erhält der Teilnehmer eine bereits gezahlte Eventgebühr zurück. Ansprüche wegen vergeblicher Aufwendungen, die dem Teilnehmer durch die Absage entstehen, sind - außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit – ausgeschlossen.

5. Rücktritt; Ersatzteilnehmer

5.1 Der Teilnehmer kann ihm bestätigte Events bis zu zwanzig (20) Werktage vor dem Event kostenfrei per E-Mail, Brief oder Telefax an Condé Nast stornieren. Bei Stornierung danach bis zu fünf (5) Werktage vor dem Event fallen 50% der Teilnahmegebühren an. Bei Stornierungen innerhalb von vier (4) Werktagen vor dem Event oder Nichterscheinen, ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Der Teilnehmer ist jedoch stets berechtigt einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Dem Teilnehmer steht der Nachweis eines geringeren durch den Rücktritt oder das Nichterscheinen entstandenen Schadens frei.

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

Sofern der Teilnehmer Verbraucher ist, steht dem Teilnehmer nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Sofern der Teilnehmer ein Unternehmer ist, d. h. eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, gelten die nachfolgenden Ausführungen nicht.

Wir weisen Sie darauf hin, dass das gesetzliche Widerrufsrecht für Verbraucher gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht bei Verträgen besteht, welche die Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen zum Gegenstand haben, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

- WIDERRUFSBELEHRUNG -

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns, Condé Nast Verlag GmbH, Oskar-von-Miller-Ring 20, D-80333 München, Deutschland Tel. +49 (0)89 38 10 4-0, Fax: +49 (0)89 38 10 4-230; E-Mail: empfang@condenast.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster- Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG -

7. Haftungsbegrenzung

7.1 Condé Nast haftet für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang.

7.2 Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut („Kardinalpflicht“). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt.

7.3 Unberührt bleibt eine Haftung, soweit Condé Nast einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Ware übernommen hat oder sofern Ansprüche des Teilnehmern gesetzlicher Haftungsbestimmungen (z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz) bestehen.

7.4 Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von Condé Nasts haften nicht weitergehend als Condé Nast selbst.

8. Rechte an Eventinhalten; Aufnahme des Events in Bild und Ton

Alle Eventinhalte sind urheber- und/oder markenrechtlich geschützt, sämtliche Rechte an den Eventinhalten verbleiben bei Condé Nast. Eventinhalte dürfen daher nicht ohne ausdrückliche Zustimmung von Condé Nast auch nur auszugsweise vervielfältigt, verbreitet oder öffentlich zugänglich gemacht werden. Sofern von Condé Nast dem Teilnehmer nicht ausdrücklich vor oder während des Events erlaubt, dürfen keine Aufnahmen in Bild und Ton des Events gemacht werden.

9. Einwilligung Aufnahme des Teilnehmers in Bild und Ton

Einwilligungserklärung: Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass Condé Nast beim Event Aufnahmen in Bild und Ton macht, auf welchen auch er abgebildet sein kann, und räumt Condé Nast das ausschließliche Recht ein, diese Aufnahmen zur Bewerbung von Events in Print- und Digital- Medien von Condé Nast, einschließlich Social Media, ohne zeitliche oder räumliche Beschränkung im Wege der Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Zugänglichmachung zu nutzen. Diese Einwilligung kann der Teilnehmer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

10. Sonstige Regelungen

Die nach diesen Event-AGB geschlossenen Verträge unterliegen deutschem Recht. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten ist München, sofern der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des HGB ist.

Muster-Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bittet dieses Formular aus und senden Sie es zurück).

§ An Condé Nast Verlag GmbH, Oskar-von-Miller-Ring 20, D-80333 München, Germany, Fax: +49 (0)89 38 10 4-230; E-Mail: empfang@condenast.de]

§ Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)
/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

§ Bestellt am (*) /erhalten am (*)

§ Name des/der Verbraucher(s)

§ Anschrift des/der Verbraucher(s)

§ Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

§ Datum

(*) Unzutreffendes streichen